Startseite
    dailyyyyyyy
    bonbonsbonmots
    böse ...
    storrrries
    peinlich ...
  Über...
  Archiv
  CELESTEFRAGEBOGEN
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    selbstgedanken

   
    anderswo.ist.nirgendwo

   
    nichtmitdirnichtohnedich

   
    finox

   
    cc22

   
    ichwills

   
    kupido

   
    weiblich.ledig.sucht

   
    longus

   
    promisc

    - mehr Freunde



Letztes Feedback
   9.02.20 12:33
    Hallo! Warum liest sich
   8.04.20 17:59
    Danke! Auch wir denken a
   2.05.20 13:28
    Hab ja Mitgefühl mit den
   9.05.20 23:06
    Schöner Blog!
   12.05.20 19:45
    Danke Prinz - du wirst e
   5.06.20 15:51
    Deine Wünsche erwidernd,


https://myblog.de/celesteunentschlossen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
esperanza es mi vida mis queridos

Ich hoffe es geht euch allen gut da draußen, und dass ihr gesund und munter in euren häusern, wohnungen und zimmern sitzt und euch brav von allen distanziert!

Ich selbst mache das seit fast einer Woche auch und mir gefällt es auch ganz gut muss ich sagen, die krise selbst hat für mich ... fast nur gutes gebracht wenn ich ehrlich bin und so bin ich mit dieser self isolating distancing practising geschichte eigentlich ganz zufrieden.

Nun, ich mache das ganze auch etwas ... ungewöhnlicher ... vielleicht. Ich date weiter jeden Tag, ich mach mich jeden Tag schön, richte mir die Haare, trag roten Lippenstift und Parfüm. Warum ich den ganzen Blödsinn mache fragt ihr euch? Weil ich grade einen Mann kennengelernt hab, einen sehr netten, klugen, selbstbewussten, ruhigen Typen. Einen der in der Welt herumgekommen ist, erfolgreich und trotzdem kein Angeber ist, ein familiärer, gechillter 'Northener' der vom Land kommt und dennoch in einer Großstadt lebt.
Leider lebt er nicht in meiner Großstadt und leider ist momentan ein schlechter Zeitpunkt, um sich in einen zu verlieben, der 2 Flugstunden entfernt wohnt.
Aber egal ... kennengelernt haben wir uns am anderen Ende der Welt, auf einem Berg sprichwörtlich am Ende der Welt. Eine Zeitlang waren wir zusammen, hatten die beste Zeit überhaupt miteinander, bis diese ganze Virusgeschichte die ganze Welt zerstörte.
Ich musste flüchten, über Kanada, er musste über die Vereinigten Staaten, wir wurden getrennt und fanden uns doch in London wieder.
Wo ich wieder flüchten musste. Ich hab schon sehr gehadert mit mir, sollte ich bleiben, in einem Land, in dem ich noch nie war und welches mich eigentlich nicht interessiert? True dat, London/England hat mich eigentlich nie interessiert ... warum auch, was gibts denn dort schon tolles? Ja Männer halt Ich hätte bei ihm einziehen sollen/können aber ich wusste ja zu dem Zeitpunkt nicht wo hinten und vorne war eigentlich.
Vielleicht hätte ich bleiben sollen wer weiß.

Nun sitzt er in London und ich in Wien und jeden Tag hängen wir an den Screens unserer Mobiltelefone und 'daten' - wir kochen gemeinsam, schauen Urlaubsfotos, machen Yoga und Sport gemeinsam. Manchmal trinken wir nur und jammern uns gegenseitig an, warum wir nicht einfach in ein Flugzeug steigen können.
Ich mag ihn mit jeder Minute, mit jedem Text mehr ... und es funkt so unglaublich obwohl da noch immer das ding ist, dass mein englisch zwar echt gut aber halt nicht meine Muttersprache ist. egal ... er ist <3

meanwhile in austria ... bekam mein ex, der prinz einen dezenten nervenzusammenbruch, weil er jetzt meinte, wir müssen ohnehin alle sterben und er möchte jetzt doch den rest seines lebens mit mir verbringen ... idiot
stand trotzdem vor meiner tür ... obwohl ich ihm mit dem zika, dem corona, und sogar mit anderen krankheiten gedroht hab und trotzdem sind wir im bett gelandet, vielleicht weil ich so ... knapp dem tod durch militärrevolte entronnen bin .. noch vollkommen irr im kopf war, nein - das ist keine ausrede weil um ehrlich zu sein ... ists wieder passiert... der gute unterstützt meine quarantäne mit essen und liebe ... und mit werkzeug..... wollte mein bett reparieren, sind beide grandios gescheitert, wir sind nur im bett gut, nicht darunter
der sex ist ... seltsamerweise so gut wie überhaupt noch nie und irgendwie so intim, so vertraut so unglaublich ich weiß es nicht, vielleicht liegt das doch an der allgemeinen weltuntergangsstimmung
jedenfalls stehen wir noch immer vor der analsex schwelle, weil ich immer noch nicht weiß, wie ich so einen großen schwanz mit so einem großen piercing in meinen hintereingang reinbekommen soll

wäre allerdings fast günstig gewesen, hab von der aufregung eine dermaßen magenverstimmmung bekommen, dass ich 5 tage nur mehr wasser vorne, hinten, oben und unten verstoffwechseln konnte ...
somit hab ich in der quarantäne auch noch paar kilo abgenommen, das mach mir mal einer nach!

allgemein frage ich mich, wie soll das alles weitergehen - nach dieser viren krise - wie werden die menschen jemals wieder aufeinander zugehen können, sich kennenlernen, interagieren, berühren oder küssen können?
das macht mir nicht wegen mir, sondern der ganzen menschheit wegen sorgen, große sorgen ....

Naja . das wichtigste erstmal . bleibt gesund . bleibt drin . bleibt auf abstand . daher . mit abstand, alles liebe alles gute ich denk an euch da draußen

3.4.20 19:49
 
Letzte Einträge: hämorrhoiden, put a ring on it, digital duality, corontine diaries, distance romance


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(8.4.20 17:59)
Danke! Auch wir denken an Dich da drinnen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung